Widget Partenaire - Lourdes 2016

Wanderweg Henri IV

Der Wanderweg Henri IV kann zu Fuß, mit dem Pferd oder Mountainbike genutzt werden und verbindet Lourdes mit Pau entlang einer ländlichen Strecke, die ein außergewöhnliches Panorama auf die Pyrenäen bietet.

Chemin Henri IV

Für die Strecke von Lourdes bis Pau benötigt man zu Fuß 8 Stunden und mit dem Mountainbike 3 Stunden. Der Streckenverlauf ist blau-weiß markiert. Diese Markierungen werden an einigen Kreuzungen oder Sehenswürdigkeiten durch blaue Richtungsschilder ergänzt, um die Orientierung der Wanderer zu erleichtern. Sie geben zudem die Gehzeit zwischen bestimmten Stätten und Dörfern an.

Trotz seines Namens "Chemin Henri IV" hat dieser Weg nichts mit dem König gleichen Namens, Heinrich IV., zu tun. Der ursprüngliche Streckenverlauf entsprach einem Weg, den die Römer zwischen Lourdes und Lescar (Nachbarstadt von Pau) angelegt hatten, um die damalige Sumpflandschaft umgehen zu können. Der Weg wurde von der Antike bis ins Mittelalter genutzt und ist heute gesäumt von zahlreichen Überresten aus diesen Epochen: Fort Cesar nahe des Weilers Ousse, römisches Camp am Wald von Mourle. Es finden sich auch zahlreiche Hinweise auf menschliche Ansiedlungen bereits weit vor der Antike, wie es die Hügelgräber und Dolmen entlang der Wegstrecke beweisen (Dolmen von Peyre Dusets).Informationsmaterial erhältlich beim Fremdenverkehrsbüro.

Mehr Informationen

Fremdenverkehrsbüro
Place Peyramale
65100 LOURDES
Tel. 00.33.(0)5.62.42.77.40
E-Mail : Eine Nachricht senden